Foodtrends 2020

TaMaPa Allgemein

Ernährung und Abnehmen wird bei uns Deutschen immer wichtiger, jedoch nicht mehr nach dem Prinzip: Kalorien reduzieren, sondern durch gute Ernährung. Vor allem die Influenzer machen es auf Social Media vor und setzen Trends, die sogenannten „Foodtrends“. Auch 2020 waren wieder einige Ernährungsformen im Trend.

Paleo

Der Begriff Paleo ist die Kurzform für den Zeitraum des Paläolithikums, der Altsteinzeit und wird oft auch »Steinzeit-Ernährung« oder »Steinzeitdiät« genannt. Sie orientiert sich an der damaligen Ernährung der Jäger und Sammler, ahmt diese mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nach und setzt einen verstärkten Fokus auf hohe Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit. Beispiele dafür sind Gemüse, Obst, Beeren, Nüsse und Samen, Käuter, Pilze, sowie Fleisch und Fisch, Eier und gesunde Fette.

Low Carb

Bei dieser Form von Ernährung verzichtet man auf Kohlenhydrate jeglicher Art, womit man sein Gewicht reduzieren kann. Um von einer Low Carb Ernährung zu sprechen, müssen die aufgenommenen Kohlenhydrate pro Tag unter 100 Gramm liegen.

Verzichtet wird auf Brot, Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln sowie Haferflocken, Zucker und Honig. Auch auf Alkohol und Süßigkeiten muss verzichtet werden.

Detox

„Detox“ bedeutet übersetzt Entgiften. Es hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern befreit gleichzeitig auch den Körper von schädlichen Stoffwechselprodukten und Schlacken. Diese sammeln sich im Körper an und können durch normale Ernährung schlecht abgeführt werden. Regelmäßig durchgeführte Detoxkuren sollen Haut, Lymphsystem sowie Darm und innere Organe befreien und reinigen.

Es wird vollkommen auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Käse, Weißmehl sowie Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol und Nikotin verzichtet.

Basische Ernährung

Mit einer basischen Ernährung bringt man das Säure-Basen-Verhältnis im Körper ins Gleichgewicht, um gesund zu bleiben. Produkte wie helles Brot, Zucker und Süßigkeiten, Nudeln, Fleisch, Wurst, Fisch und Käse belasten den Körper, aber auch Eier, Sojaprodukte, schwarzer Tee, Alkohol oder Erdnüsse können zu einer Übersäuerung führen.

Rohkost

Ein weiterer Dauerbrenner bei den Food-Trends ist die Rohkost. Dabei werden nur frische, nicht gebratene oder erhitzte pflanzliche, sowie tierische Lebensmittel gegessen.

Im Extremfall stehen nur absolut natürliche und unverarbeitete Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Diese Ernährung kann vegetarisch, vegan oder omnivor sein.